Fertigstellung 2015

Baumeisterhaus | House for a builder
Oberwiesenstrasse, Örlikon

Zürich, Schweiz | 2012-2015

Das Gebäude an der Oberwiesenstrasse baut auf dem reichen Schatz von traditionellen Baumethoden auf, aber diese Referenzen werden subtil interpretiert. Das ist weder ein nostalgisches noch postmodernes Zitieren, auch wenn der Gebrauch von Rundbögen auf den ersten Blick daran denken lässt. Beim genauer Hinschauen wird offensichtlich, dass das Gebäude auf einer Reihe von zeitgenössichen Umständen wurzelt. Die Rolle, die das Backsteinmauerwerk als Verkleidung spielt und die Stellen, wo es auseinander gezogen ist, betont diesen Punkt. Aber der Läuferverband des typischen Wandaufbaus machen die Rolle, welche der Backstein spielt, überaus deutlichen. Wie Hans Kollhoff beobachtete würde mit den heutigen wirtschaftlichen und thermischen Ansprüchen jede andere Art, eine Backsteinmauer herzustellen, undenkbar, zumal im Fall von Standardgebäuden.
( Jonathan Sergison, On traditional building methods, Baumeisterhaus, Quart Verlag 2020 )

The building on Oberwiesenstrasse draws upon a rich vein of traditional building methods, but these references are subtly interpreted. This is not a nostalgic or post-modern quotation, although the employment of rounded arches might at first glance lead us to think. On closer inspection it is apparent that this building is rooted in a contemporary set of circumstances. The role brickwork plays as a cladding and the moments where it is stretched emphasise this point. But the stretcher courses of the typical wall conditions render the role brick plays most explicit. As Hans Kollhoff observed, with the economic and thermal demands made on contemporary construction, it would be inconceivable to make a brick wall in any other way, at least in the case of normative buildings.
( Jonathan Sergison, On traditional building methods, Baumeisterhaus, Quart Verlag 2020 )


Preis

Swiss Architects
Bau der Woche

Download PDF

using allyou.net